Werterhaltung –drastische Reduzierung von Reinigungszyklen – Antihafteigenschaft

Der alljährliche Anstrich mit „klassischem“ Antifouling soll Belag und unliebsame Mitreisende am Bootsrumpf und den -schrauben abtöten. Biozides Antifouling belastet nicht nur die Umwelt. Statt die Umwelt mit Chemikalien zu belasten, bekommen Algen, Pocken und Schnecken so gut wie keine Chance sich am Bootsrumpf und den Schrauben festzusetzen. Mit CCS Long Term Coating AF werden die Kappilare, ergo die kleinen Öffnungen auf Molekülebene im Lack verschlossen. CCS Long Term Coating AF – die Beschichtung ist abriebfest, stabil gegen Temperaturen von -50°C bis + 800°C, UV – stabil, resitent gegen Chemikalien und Salzwasser. Einfach ist auch die Pflege des Coatings – durch die statische Haftung ist kein Anschleifen nötig, um neue Beschichtungen aufzutragen oder partiell zu erneuern. Das Silizium lagert sich bei späterem Besprühen nur an den Stellen ab, an den die Oberfläche ( zum Beispiel durch Abrieb an Laufstrecken etc.) nicht mehr geschützt ist. Anhaftungen auf dem Coating können mit einem Hochdruckreiniger und polieren entfernt werden.
Die Glasmoleküle (Siliziumdioxid/SIO²) entstehen aus reinem Quarzsand, von dem es in der Natur noch gewaltige Vorkommen gibt. Siliziumdioxid ist sogar einer der weltweit in der Natur am häufigsten vorkommenden Rohstoffe. Oberflächen werden in einem Arbeitsgang beschichtet und schaffen eine langlebige hydrophobe Oberfläche. Ideal für die Reinigung und Versiegelung von Oberflächen z.B. an Yachten, Booten, Fähren, Hausbooten, Bojen u.v.m.

Kurzmerkmale

Anwendungstemperatur: Mindestens 5° C – direkte Sonneneinstrahlung vermeiden
Relative Luftfeuchtigkeit bei Anwendungen: 30% – 80%
Ergibigkeit pro Liter: 40 – 60 qm
Haltbarkeit der Beschichtung: bis zu 5 Jahren
Haltbarkeit des Produktes: 24 Monate im Originalgebinde
Lagertemperatur: +5° C bis +25° C


Produktbeschreibung:

  • Klare, farblose Flüssigkeit basierend auf Silanen
  • Permanente, transparente Beschichtung (Polysilazan-Technologie)
  • Permanente Barriereschicht – bereits bei Raumtemperaturen aushärtend
  • Exzellente Substrathaftung
  • Lösemittelhaltig
  • Fluorfrei
  • Abriebfest
  • Korrosion beständig
  • UV-stabil
  • Hohe Schlagfestigkeit

Anwendung:

  • Auf glatten, nicht saugenden Untergründen
  • Schiffschrauben, Seitenruder aus Metall, Edelstahl, Bronze
  • Bootsrümpfen aus Metall und Kunststoff
  • Pulverbeschichteten Oberflächen

Untergrundbeschaffenheit:

Die zu beschichtende Fläche muss absolut sauber, fettfrei und absolut trocken sein und frei von losen Partikeln und trennwirkenden Stoffen ( z.B. Öle ) sein, bevor die Beschichtung aufgetragen wird.

Verarbeitungshinweise:

Die Verarbeitung sollte nur von sachkundigen Personen ausgeführt werden. Das Produkt kann je nach Untergrund mit Hand (Verteilung mit einem weichen Tuch, z.B. aus Baumwolle), durch Sprühen
(Handsprüher ) oder im Sprühverfahren: HVLP-Druckluft, Sprühdruck ca. 2 bar, Düsen 0,8 bis 1,3 mm ( mehrere dünne Schichten in magerer Einstellung ). Es sollte bei jeder Methode eine, dünne Schicht sichtbar sein.
Bei manuellem Auftrag stets kleine Abschnitte bis zu 2qm beschichten, da die Flüssigkeit schnell antrocknet .
Auftrag mit Sprüher vornehmen, mit fuselfreiem Tuch verteilen (kein Mikrofaser) ca. 2 Minuten warten und nachpolieren. Trocknen lassen. Belastbar nach ca. 1 Stunde – total ausgehärtet nach ca. 7 Tagen.

Die Beschichtung muss in einer trockenen Umgebung erfolgen, keinesfalls im Regen – bei Kontakt mit Feuchtigkeit oder Nässe reagiert das Produkt vorzeitig und kann den Langzeit Schutz nicht aufbauen. Es ist auch darauf zu achten, dass die Auftragstücher nicht feucht werden bzw. mit Schmutzpartikel behaftet sind. Fehlstellen bei der Applikation können bis ca. 10 Minuten nach dem Auftrag nachgearbeitet werden. Nach erfolgtem Auftrag können die Tücher nicht mehr verwendet werden. Die Reinigung der Sprühpistolen kann z.B. mit Butylacetat erfolgen

Bei der Verwendung empfehlen wir das Tragen von Atemschutz und Innenbereiche gut zu lüften; das Lösungsmittel des Produktes ist Ammoniak und die Dämpfe können zu Benommenheit führen ( siehe Sicherheitshinweise).

Verbrauch: ca. 20ml –30ml per qm

Anwender-/Sicherheitshinweise

  • Bei der Verarbeitung sind lösemittelbeständige Handschuhe zu tragen ( z.B. Butyl- oder Nitril-Kautschuk)
  • Geeigneten Augenschutz (Schutzbrille mit seitlicher Verschlossenheit)
  • Für die Applikation empfehlen wir das Tragen einer Halbmaske mit den Filtertypen A2 B2 K2 Hg/P3
  • Die Lösung darf nicht mit anderen Lösungsmitteln und Wasser gemischt oder verdünnt werden.
  • Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen

Empfohlene Aushärtungsbedingungen ( bis Wetterfestigkeit )

  • Raumtemperatur 8 – 12 Stunden
  • 80°C – zwei Stunden
  • 130°C – 180°C eine Stunde

Technische Daten

Aussehen:              farblose bis blassgelbe Flüssigkeit

Dichte:                   ca. 0,92 g/cm³

Geruch:                  leicht nach Ammoniak

Bindemittelbasis:      Organisches Silangemsich

Flammpunkt:           < 21°C

Gebindegrößen:       6 Liter Alu Flasche mit 5 Liter Inhalt                             1,3  Liter Flasche mit 1 Liter Inhalt
Farben: Marineblau, rot, schwarz

Sicherheitshinweise:

Produkt verschlossen und vor Kinder sicher aufbewahren. Vor Hitze sicher lagern und von Zündquellen fernhalten.