CCS BRANDSCHUTZ Holz ist eine naturnahe dämmschichtbildende Wasser basierende Brandschutzbeschichtung für Vollholz, Holzspanplatten und Bau-Furniersperrholz für den trockenen Innenbereich gem. DIN 4102-B1.

CCS BRANDSCHUTZ Holz ist besonders umweltverträglich (geruchlos, halogen-, schwermetall- u. lösungsmittelfrei), leicht zu verarbeiten (streichen, rollen, spritzen) sowie vollkommen transparent.

CCS BRANDSCHUTZ Holz enthält als Hauptbestandteil ein natürliches Kohlenhydrat aus Mais- bzw. Kartoffelstärke. Die Beschichtung entwickelt bei Feuer und Strahlungshitze nichtbrennbare Gase (ohne nennenswerte Rauchbildung) und schützt das Holz vor Brandeinwirkung durch Bildung einer wärmedämmenden Schaumschicht aus Kohlenstoff.

Produktbeschreibung:

Dämmschichtbildende Brandschutzbeschichtung für Holz und Holzwerkstoffe gem.  DIN 4102 – B1 im trockenen Innenbereich.

Prüfzeugnis Nummer: P-BAY26-03232

Güteüberwachung durch Prüfinstitut Hoch, Lerchenweg 1, 97650 Fladungen          

Lieferform:  Dickflüssig (thixotrop), Gebrauchsfertige Lösung im 5l Gebinde (Größere Gebinde auf Anfrage).

Anwendungsbereich:  Vollholz, Flachpreß-Holzspanplatten und Bau-Furniersperrholz, jeweils mit einer Dicke ≥ 12 mm

Beispiele: Dachstühle, Wand- und Deckenverkleidungen in Versammlungsstätten wie Schulen, Kindergärten, Kasernen, Krankenhäusern, Geschäftshäusern, Gaststätten etc..

Die behandelten Holzteile sind gegen Regen bzw. Feuchtigkeit zu schützen. Das Feuerschutzmittel darf nicht angewendet werden, wenn mit einer starken Abnutzung durch mechanische Beanspruchung (z.B. Fußböden, Türen) zu rechnen ist.

Wirkstoffe:  Ammonium-Polyphosphat, Kohlenstoffspender, Melamin, Zusatzstoffe.

Wirkungsweise:

CCS BRANDSCHUTZ Holz entwickelt bei Feuer und Strahlungshitze inerte Gase und schützt das Holz vor Brandeinwirkung durch Bildung einer wärmedämmenden Schaumschicht.

CCS BRANDSCHUTZ Holz enthält keine Lösungsmittel oder halogenhaltige Verbindungen

Dauerwirkung: Die Beschichtung ist bei sachgemäßer Verarbeitung zeitlich

Unbegrenzt wirksam. CCS BRANDSCHUTZ Holz ist keine Lackierung, sondern eine technische Beschichtung. Leichte Trübungen, Haarrisse oder Krakelierungen können auftreten, beeinträchtigen die Brandschutzwirkung des Produktes jedoch nicht.

Geruch: Geruchsarm, nach der Austrocknung geruchlos.

Farbe: Nach der Austrocknung transparent.

Verarbeitungshinweise:  

Vor Gebrauch gut aufrühren! Aufbringung durch Streichen, Rollen oder Spritzen. Es wird empfohlen, beim Streichen oder Rollen 5 %, beim Spritzen 5-10 % Wasser zuzusetzen.

Wenn die Holzteile nicht vollständig auf festem mineralischem Untergrund      befestigt sind, ist eine allseitige Beschichtung vorzunehmen.

CCS Holz nicht unter einer Raumtemperatur von +5 °C oder rel. Luftfeuchtigkeit von über 70% verwenden. Bei normaler Witterung (60% rel. Luftfeuchtigkeit u. +20 °C) nach ca. 6 Stunden staubtrocken. Durchtrocknung nach 2 Tagen. Danach Schutzlack aufbringen.

Vorbereitung des Untergrundes:          

Untergrund von Staub, Fett, Wachs u. Harz sowie losen Altanstrichen und Trennmittelschichten befreien. Bei Benetzungsproblemen die Holzoberfläche mit Schleifpapier fein anschleifen. Vor Auftrag von CCS BRANDSCHUTZ Holz bitte die Haftfähigkeit auf dem Untergrund zu prüfen!

Auftragsmenge:

Auf Vollholz, Flachpress-Holzspanplatten oder Bau-Furniersperrholz mindestens 450 g/m² Gesamtmenge aufbringen. Die angegebenen Auftragsmengen dürfen nicht unterschritten werden, d.h. dass auch Verdünnung und Spritzverluste etc. mit einzukalkulieren sind!

Schutzlackierung:

Um die Brandschutzbeschichtung vor Abrieb, Verschmutzung u. Feuchtigkeit zu schützen bzw. eine gleichmäßige, dekorative Oberfläche zu erreichen, kann auf     CCS BRAND-SCHUTZ—Holz ein lösungsmittelhaltiger Schutzlack (Krautol-Klarlack 4001/4002 oder CCS Klarlack 5001) aufgebracht werden.

Auftragsmenge Schutzlack: 50 g/m²

Reinigung der Arbeitsgeräte:

CCS BRANDSCHUTZ Holz läßt sich mit warmem Wasser und mechanischer Reinigung restlos von den Arbeitsgeräten entfernen.

Lagerung: Mindestens 12 Monate lagerfähig.

Eine im Laufe der Zeit eintretende Gelbfärbung des Produktes beeinträchtigt nicht dessen Qualität. Vor Frosteinwirkung schützen. Angebrochene Gebinde gut verschließen.

Gefahrstoffverordnung:  CCS BRANDSCHUTZ Holz ist nach der Gefahrstoffverordnung nicht kennzeichnungspflichtig.

Arbeits- und Unfallschutz geltenden Vorschriften und die im Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Ansonsten verweisen wir auf das gültige Allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis und unser Sicherheitsdatenblatt „CCS BRANDSCHUTZ – Holz“.

Sicherheitshinweise: Produkt verschlossen und vor Kinder sicher aufbewahren.