Nano Lack Refit ist eine Hochglanz Antihologramm-Politur, welche ein hervoragendes Maschinen-Mikropoliermittel zur mühelosen und dauerhaften Entfernung von Polierschleiern, Hologrammen und leichten Kratzern ist. Durch den Einsatz spezieller, homogener Schleifkörper wird selbst auf dunklen und anderen empfindlichen Farbtönen unter extremen Lichtbedingungen ein brillantes und dauerhaftes Hochglanzfinish erzeugt. Die Politur ist äußerst ergiebig, gut polier- und rückstandslos entfernbar.

Schleifgrad: 2,5

Glanzgrad: 5

Nano Lack Refit – Versiegelung ist ein UV-beständiges Hochleistungsprodukt auf Basis der chemischen nanotechnologie, versiegelt den Lack dauerhaft und erzeugt ein sehr gutes Abperlverhalten von wässrigen und öligen Flüssigkeiten und erleichter die Entfernung von Schmutz, Eis und Reif.

Verdünnung: Keine

Auftragsmenge: Für Politur und Versiegelung jeweils ca. 10-12 Gramm pro qm

Aushärtung/Trocknung: Pro Produkt ca. 1 Stunde

Allgemeine Anwendung: Die Temperaturen der zu behandelnden Flächen sowie die Außentemperaturen sollten nicht unter 5° C und über 30° C liegen. Politur und Versiegelung nicht austrocknen lassen. Produkte vor Gebrauch gut schütteln. Bei direkter Sonneneinstrahlung, Regen, Schnee und sehr hoher Luftfeuchtigkeit etc. ist eine Versiegelung nicht möglich. Die Auftragspads für die Poliermaschine sollten sauber sein, daher evtl. vorher gründlich mit Wasser ausspülen und trocknen lassen. Geeignet für alle Lacke an Auto, Lkw, Motorrad, Boot, Wohnwagen und sonstigen lackierten Oberflächen.

Vorbereitung: Das Kfz gründlich vorwaschen.

Erster Arbeitsschritt: Verarbeiten der Politur

Für optimale Ergebnisse empfehlen wir die Verarbeitung dieser Politur mittels einer handelsüblichen Rotationspoliermaschine oder einem normalen Exzenter. Abgetrocknete oder neue Polierpads (anthrazit gewafelt) vor Gebrauch bitte vollständig mit der Hochglanz-Antihologramm-Politur benetzen. Zu Beginn des Polierprozesses die Politur mit mäßigem Druck verarbeiten. Im weiteren Verlauf den Druck reduzieren und in Achterbewegungen auspolieren. Zum absolut kratzer- und riefenfreien Entfernen von eventuellen Politurresten empfehlen wir die Verwendung unseres Mikrofasertuchs.

Zweiter Arbeitsschritt: Verarbeiten der Versiegelung

Verwenden Sie bitte einen Polieraufsatz mittlerer Stärke und bringen Sie damit die Versiegelung gleichmäßig mit leichtem Druck und mittlerer Drehzahl auf die Oberflächen auf. Die Versiegelung benötigt eine Reaktionszeit von ca. 10 Minuten. Verwenden Sie nun die Poliermaschine mit dem Feinpolieraufsatz und polieren Sie die Versieglung mit Druck ein. Sollten Sie keine Poliermaschine verwenden, funktioniert der Auftrag mit einem Schwamm. Polieren Sie anschließend die überschüssige Versiegelung mit einem sauberen, weichen Tuch unter kreisenden Bewegungen ein. Um den gewünschten Tiefenglanz zu erzielen, polieren Sie abschließend die Oberfläche mit einem Poliertuch. Nach der Versiegelung sollten die Oberflächen 24 Stunden nicht mechanisch oder chemisch gereinigt werden. Danach kann eine Versiegelung mit LTC oder 2K erfolgen.

Haltbarkeit: Im verschlossenen Originalgebinde, frostfrei und nicht über 25° C für ein Jahr, bereits geöffnete Restbestände innerhalb von 6 Wochen verarbeiten

Sicherheitshinweis: Produkt verschlossen und vor Kindern sicher aufbewahren.