Nano Care Shine, der revolutionäre Nano-Hochglanz-Oberflächenschutz mit dem ihr Auto, Boot, Caravan u.v.m. effektiv und nachhaltig rundum geschützt ist. Die Inhaltsstoffe basieren auf rein natürlichen Siliziummolekülen und sind daher weder Umwelt- noch gesundheitsgefährdend. Die Anhaftung erfolgt auf bio-physikalischer Wirkweise. Die Siliziummoleküle bilden auf den Materialien (und selbst in deren Oberflächenporen) eine eigene Oberflächenstruktur im Nanometer-Bereich. Diese ist viele tausendmal kleiner, als die ursprüngliche Struktur, sodass kein Wasser, Schmutz und sogar UV- Licht in die Materiesubstanz eindringen und diese schädigen kann. Wasser perlt ab (Lotoseffekt) und Schmutz kann sich nicht ablagern (easy to clean Effekt). UV-Licht wird gebrochen und verliert so seine intensiven, zerstörerischen Eigenschaften (Farben bleichen nicht aus).

Die absoluten Lieblinge bei der Freizeitgestaltung sind unbestritten Auto, Boot und Caravan. Diese, oft sehr teuren, Anschaffungen sollen natürlich substantiell als auch vom Geldwert lange erhalten bleiben. Mit unserem sehr hochwertigen, umweltfreundlichen Produkt ist das einfach und preiswert zu handhaben.

Nano Care Shine versiegelt zuverlässig jegliche lackierten und metallischen Oberflächen sowie Glas, Kunststoff, Plastik, Gummi und andere empfindliche Materialien. Die Behandlung macht die Oberflächen glatter, glänzender und widerstandsfähiger gegen jegliche mechanischen und chemischen Einflüsse. Tiefenglanz tritt wieder hervor und der Lack wird z.B. vor dem Ausbleichen durch UV-Strahlen geschützt. Das Anhaften von Schmutz, Fliegendreck und weiteren Verunreinigungen wird verringert. Der mit Nano Care Shine behandelte Untergrund ist besonders leicht zu reinigen.

Sie können sowohl Außen – als auch Innenflächen mit Nano Care Shine behandeln.

Anwendungsgebiete z.B. im maritimen Bereich:

  • Lacke und lackierte Hölzer
  • Segel, Segeltuch (auch Kunstfaser)
  • Kunststoffklappen und Fenster
  • GFK, Gummi und Plastik
  • Softtops und Überdachungen
  • Außenbordermotoren und die Schraubenflächen
  • Surfbretter und Wasserski
  • Paddel und Beiboote
  • u.v.m.

Anwendungsgebiete z.B. im Auto- und Caravanbereich:

  • Lacke, Scheiben
  • Chrom und Edelstahl
  • Gummi und Plastik
  • Kunststoffteile
  • Laminierte Flächen
  • Keramikteile
  • u.v.m.

Anwendung: Beispiellos kostengünstig, effektiv und einfach ist die Anwendung. Bei allen Materialien wird die anwendungsfertige Lösung satt auf den gründlich und fettfrei vorgereinigten Untergrund gesprüht und mit einem Mikrofasertuch gut verteilt. Nach kurzer Einwirkzeit sollte die aufgesprühte Substanz mit einem weichen Baumwoll – oder Frotteetuch nachpoliert werden. Dadurch wird das Material sehr nachhaltig auf der Oberfläche fixiert und erhält zusätzlich noch einen brillanten Glanz. Wo das nicht möglich ist (sehr raue Untergründe), wird mit klarem Wasser nachgespült, um eventuellen Überschuss zu entfernen. Es ist keine Reaktionszeit notwendig. Eine Anwendung in der prallen Sonne sollte im eigenen Interesse vermieden werden, da das schnell eintrockende, überschüssige Material sehr schwer auszupolieren ist. Sollte das doch einmal der Fall sein, so empfehlen wir Ihnen das Poliertuch leicht anzufeuchten. jede nachfolgende Reinigung mit Wasser und dem einfachen Trockenpolieren intensiviert die Wirkung weiter. Die Oberflächen bleiben dauerhaft einwandfrei und der Aufwand an Kraft und Reinigungsmitteln reduziert sich erheblich.

Dosierung: Das Produkt ist für alle Anwendungen gebrauchsfertig. Es braucht einfach nur wie oben beschrieben aufgetragen oder aufgesprüht zu werden. Bei glatten, festen, wenig saugfähigen Materialien (Glas, Keramik, Chrom, u.ä. empfiehlt sich die Pflege der behandelten Oberfläche mit einer bis zu 1:6 mit Wasser verdünnten Lösung, um eine Übersättigung und Schlierenbildung zu vermeiden. Bei bereits erreichter Übersättigung mit reichlich Wasser den Überschuss mit einem Universal-Mikrofasertuch abwaschen und trocken nachwischen.

Verbrauch: Nano Care Shine ist bei der Erstanwendung generell satt aufzutragen. Bei glatten, harten Lacken liegt der Verbrauch bei ca. 50 ml je qm. Bei offenporigen Materialien wie z.b. Kunststoff liegt der Verbrauch bis etwa doppelt so hoch.