Aus der Sendung „automotor + sport“

„Sicherlich sucht jeder Autofahrer im Sommer ein schattiges Plätzchen zum Parken. Ein Baum mit dichtem Blätterbewuchs scheint ideal zu sein. Doch Vorsicht – nach einiger Zeit ist der lack und auch Cabriodächer mit kleinen klebrigen Tropfen übersäht. Schuld ist nicht der Blütenstaub der Bäume, sondern ein kleines Insekt: die Napfschildlaus.

Da sie keine natürlichen Feinde hat, vermehrt sie sich mit rasender Geschwindigkeit. Bevorzugte Behausungen dieser Laus sind Rosskastanie, Linde und Ahorn. Bei der Nahrungsaufnahme saugen sich diese winzigen Lebewesen an den Zellen der Blätterunterseiten fest und schlürfen den süßen Zuckersaft. Diese klebrige Flüssigkeit kann auch auf ein darunter befindliches Auto tropfen. An sich kein großes Ärgernis, würde sich diese Substanz nicht so schwer vom Auto waschen lassen. Ein Normalwaschgang reicht nämlich nicht, neben Vorwäsche muss auch das eine oder andere Mal zur Chemiekeule gegriffen werden. Die Napfschlidläusesekrete sind für Bäume zwar harmlos, der Autolack muss jedoch leiden. Gerade bei höheren Temperaturen können diese Substanzen in den Lack eindringen. Der Schaden entsteht, wenn sich die Sekrete dann im Lack kristallisieren. Es kommt zu Rissen und Quellungen. Bisher einzige Alternative: Auf den Schattenspender Baum verzichten.“

Problemlösung

Mit unserem Spezialreiniger lassen sich die Harze leicht und schonend entfernen. Die anschließende Lackversiegelung (auch für das Cabriodach) verhindert, dass neue Harz- und Schmutzpartikel anhaften. Auch hier verwenden wir unsere Flüssigglasversiegelung, die nahezu alle Oberflächen mit einer lang anhaltenden, partikelfreien, unsichtbaren und einfach zu reinigenden Glasschicht schützen.

Die Vorteile einer schmutzabweisenden Langzeitveredelung. Verhindert Anhaftung von:

  • Baumharz
  • Blütenstaub
  • Vogelkot
  • Läusesekret
  • Umweltschmutz

Die auf der Versiegelung abgelagerten Beschmutzungen können leicht mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

  • Keine aggressiven reinigungsmittel mehr erforderlich
  • Reduzierung von Reinigungskosten und -intervallen
  • In der Waschstraße nur noch mit Wasser reinigen
  • Lange Wirkungsdauer / 3-5 Jahre
  • Verbrauch ca. 5 bis 10 ml prer qm