Sonderprodukt 2K-Lackversiegelung: Mischung aus Silazane (LTC) und SIO²

Die CCS Autolackversiegelung ist ein Zweikomponenten-Gemisch auf der Basis der chemischen Nanotechnologie, mit dem sich ein hervorragendes Abperlverhalten von wässrigen und öligen Flüssigkeiten auf stark beanspruchten Oberflächern erzielen lässt. Das Anhaften von Gräsern, Schmutz, Insekten und Fremdstoffen wird verringert, der Lack wird resistenter gegen Kratzer, Sand, Granulat, etc. und die beschichtete Oberfläche ist besonders leicht zu reinigen.

1. Arbeitsschritt – Reinigung

Kfz gründlich vorwaschen. Nach dem Reinigungsvorgang ist es wichtig, dass die Oberfläche nicht mit der Handfläche berührt wird.

Lackreinigung: Die Oberfläche wird sorgfältig von Schmutz-, Öl-, und Fettverunreinigungen befreit. Wir empfehlen hierzu unseren abrasiven Reiniger, speziell bei älteren Lacken. Diese Reinigungsmilch besitzt feine Schleifkörper, welche alle Verunreinigungen und Fettnester auf dem Lack beseitigt. Die Flächen müssen vor allem fett-, wachs- und silikonfrei sein. Sie TRAGEN die Reinigungsmilch auf und POLIEREN  diese so lange aus, bis sich KEINE Schleifpartikel mehr auf der Lackoberfläche befinden. ALSO gründlich auspolieren und mit Wasser klarspülen. Ansonsten sind ein organischer Reiniger (z.B. Isopropanol, Aceton) anzuwenden. Sanach mit ausreichend destilliertem Wasser klarspülen, um evtl. Tensidreste zu entfernen. Die Oberflächen müssen vor dem Beschichten sauber, trocken und fettfrei sein. Die Reinigungsmilch vor Gebrauch schütteln. Nach der Reinigung sollte unverzüglich mit der Versiegelung begonnen werden. Nach der Versiegelung sollten die Flächen 2 Stunden nicht mechanisch und chemisch gereinigt werden.

2. Arbeitschritt – Versiegeln

Schritt 1: Bitte nur kleine Flächenabschnitte beschichten. Am besten immer 50 x 50 cm (auch beim Versiegeln). Mischflasche öffnen, zuerst Komponente1 und anschließend Komponente 2 einfüllen und den Schraubverschluß aufsetzen (2 x 50 ml reichen aus für einen PKW)

Schritt 2: Die Mischflasche mit den vermischten Komponenten vor der Anwendung ca. 2 Minuten kräftig schütteln.

Schritt 3: Die Spitze der Mischflasche aufdrehen, auf einen kleinen Schwamm mittig aufsetzen und die Flüssigkeit sparsam auftragen.

Schritt 4: Den Schwamm auf der zu bearbeitenden Fläche aufsetzen und mit kreisförmigen Bewegungen gleichmäßig ohne großen Druck befeuchten (50 x 50 cm Flächen).

Schritt 5: Danach mit einem sauberen Tuch die Oberfläche solange polieren, bis kein Schleier mehr sichtbar ist. Polieren Sie die Oberfläche sorgfältig aus. Es kann vorkommen (z.B. bei dunklen Fahrzeugen), dass Sie, wenn Sie nicht gründlich auspolieren, eine Wolkenbildung auf dem Lack feststellen. Bitte an diesen Stellen nochmals die Versiegelung dünn auftragen und gründlich nachpolieren.

3. Allgemeine Hinweise

Wichtig: Die Behandlung muss unter normalen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbedingungen durchgeführt werden. Jeder Niederschlag bzw. Verschmutzung auf den zu bearbeitenden Flächen oder das mangelhafte Trocknen vor der Behandlung, kann die Bindung der Versiegelung beeinträchtigen. Die Versiegelung darf nicht auf Flächen aufgetragen werden, die kälter als 5° C oder wärmer als 30° C sind.

Qualitätsprüfung: Bei einer ordnungsgemäß durchgeführten Versiegelung darf ein auf den lack mittels Pipette aufgebrachte Tropefen Wasser nicht breit auslaufen. Er muss perlenförmig über die Oberfläche abrollen (nach ca. 2 Stunden!).

4. Sicherheitshinweise

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Berrührung mit der Haut vermeiden – leicht reizend – leicht entzündlich. Lagertemperatur +10° C bis +30° C.

Allgemeiner Hinweis: Die Lackversiegelung ist nur auf lackierten Flächen zu verwenden.

Verarbeitungshinweise: Die Lackversiegelung ist ein Zweikomponenten-Gemisch. Einzelne Komponenten sind ca. 1 Jahr stabil. Bereits gemischte Komponenten sind nur 3 Tage haltbar. Nicht unter 5° C und über 30° C anwenden und die zu behandelnd Arbeitsfläche nicht direkter Sonneneinstrahlung bei der Anwendung aussetzen.

NICHT BEI FAHRZEUGEN vor Baujahr 1996 ohne vorherigen Tauglichkeitstest anwenden